Die Vergangenheit der Zukunft - Digitale Literatur - Header Bild | StoryBits

Die Vergangenheit der Zukunft

Dieser Artikel ist Teil 1 von 2 der Serie DigiTale - Die Entstehung

Im kompletten ersten Jahr meines Studiums besaß ich zuhause keinen Internet-Anschlusss. Das ist heute nicht nur schwer vorstellbar, sondern auch ganz praktisch unmöglich. Als ich mir dann DSL gönnte, gab es viele neue Dinge zu entdecken, unter anderem Weblogs, die als eine Art öffentliches Tagebuch verstanden wurden.

Meinen Blog nannte ich ohne größeres Nachdenken „Die Zukunft“ und wurde über die Jahre immer wieder erstaunt, wie oft ich den Titel referenzieren konnte, weil sich doch sehr viele meiner Gedanken über die Kernthemen technologische Entwicklung und sozialer Wandel drehten.

In der Medienwissenschaft habe ich gelernt, dass jede Veränderung des Leitmediums einer Gesellschaft auch ihre Kommunikations-Struktur verändert und somit revolutionäre Veränderungen bewirkt. In der Politikwissenschaft diskutierten wir, ob die traditionelle Parteienlandschaft Bestand haben könnte.

In der Soziologie ging es um Stammes-Identitäten und Informationsblasen. Heute habe ich das Gefühl, dass der Megatrend der Digitalisierung noch härter eingeschlagen und alles umgekrempelt hat, als vor 10 Jahren abzusehen war. Das Motto der Gegenwart ist das von revolutionären Zeiten:

“Lead, follow, or get out of the way.“ – Thomas Paine

Wenn einem Aspekte eines Wandels nicht gefallen, muss man sich bemühen, sie selbst zu gestalten. Wenn der Wandel tolle neue Möglichkeiten bietet, muss man versuchen, sie zu nutzen. Als eifriger Leser und Hobby-Schriftsteller kam mir früh die Frage in den Sinn, was Medienkonvergenz und ubiquitäres mobiles Internet eigentlich für Kunst und Literatur bedeuten könnten.

Manche meiner Überlegungen und Ideen fanden im Umfeld ein positives Echo und so bin ich mit Freunden zusammen nun irgendwie in so ein Projekt hineingeraten, aus dem unser kleines Start-Up StoryBits entstand. Demnächst mit unserem ersten professionellen Produkt DigiTale in den App Stores vertreten.

Aber das ist eine Geschichte fürs nächste Mal, noch liegt viel Arbeit vor uns. Wir sehen uns in der Zukunft.

Serien NavigationAufbruch ins Ungewisse – der Weg zu DigiTale >>

About the author

Björn Coen

CEO & Founder | StoryBits

Björn Coen wurde 1982 in Düsseldorf geboren und hat in Trier Politikwissenschaft studiert, ist aber trotzdem in erster Linie Saarländer. Neben einigen Romanen schreibt er auch gerne Songtexte und ist generell für jedes spannende künstlerische Projekt zu haben.

1 response on “Die Vergangenheit der Zukunft”

  1. Günther Coen

    September 25, 2019 6:46 am

    Gefällt mir sehr gut! Weiter so! „I believe you can fly“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

@ 2020 StoryBits   Impressum | Datenschutzerklärung